Am 08.09.18 waren wir mit der AG des Projekts „Inklusion – Die Jugend gestaltet“ auf dem Wiesbadener Schlossplatz beim Fest für Körper und Sinne dabei. Das ist ein Fest für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Ausrichtende sind der AK der Wiesbadener Behindertenorganisationen, die Stadt Wiesbaden und das Bischöfliche Ordinariat im Bistum Limburg. Das wirklich Großartige an diesem Fest: Es steht unter dem Motto „mit uns“, Inklusion wird hier also nicht nur beworben und gefeiert sondern gelebt, so sind bei diesem Fest etwa 50 % der helfenden Menschen mit Beeinträchtigung.

 

Auch einige unsere Jugendorganisationen haben sich engagiert. Mit verschiedenen Mitmachaktionen wie dem Basteln von Stressbällen war die Jugendgruppe des Biberbaus vertreten, der DPB beteiligte sich mit einem Barfußpfad, Transform your City regte mit dem Spiel „Was gehört zu Deutschland“ die Auseinandersetzung mit Nationalität und Gemeinschaft an und die Naturfreundejugend Wiesbaden stellte sich mit einem Geschicklichkeitsspiel für Gruppen vor und zeigte, was man zum Klettern so alles braucht. Außerdem unterstützten das Jugendrotkreuz und die Arbeiter-Samariter-Jugend den Stadtjugendring an einem Stand mit Buttonmaschinen und vertrat so die AG von „Inklusion – Die Jugend gestaltet“. Ein Highlight war auch, dass sich unser neustes Mitglied -die THW-Jugend- zum Abpumpen eines Wasserbeckens auf dem Festplatz bereit erklärte und so die Organisatoren*innen des Festes unterstützte.

 

 Impressionen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok