AB SOFORT Anträge möglich!

Wir freuen uns euch und damit allen Wiesbadener Jugendorganisationen mitteilen zu können, dass der Jugendhilfeausschuss am Mittwoch einstimmig die neuen „Corona-Soforthilfen“ als einmalige Ausnahmeregelung beschlossen hat.

Für uns ein wichtiger Schritt im solidarischen Netzwerk der Jugendorganisationen und natürlich eine sehr konkrete Unterstützung für Eure Arbeit.

Ab sofort können Anträge für die „Corona-Soforthilfen“ bei uns gestellt werden. Gerne direkt per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gefördert werden können technische Basisausstattungen, Stornokosten und digitale Juleica-Ausbildungen und Eure Existenzsicherung!

Das Antragsformular findest du hier: Download

 

Zuschüsse

Du machst mit deiner Jugendgruppe eine Ferienfreizeit ins Ausland?
Du triffst dich mit den Gruppenleiter_innen deines Verbandes, um euch über rechtliche Fragen zur Aufsichtspflicht schulen zu lassen?
Es gibt Kinder, die bei eurer Ferienfreizeit mitfahren wollen;  aber sie können es sich nicht leisten.

Dann wende dich an den Stadtjugendring!

Seit vielen Jahren fördert die Landeshauptstadt Wiesbaden die Jugendarbeit der Verbände, auch durch finanzielle Unterstützung in Form von Zuschüssen für Maßnahmen und Material.
Diese Förderung erfolgt jeweils gemäß einer Richtlinie. Diese Richtlinien sind in der Vergangenheit zusammen mit Fachkräften aus der praktischen Jugendarbeit im Fachausschuss Jugend erarbeitet worden.
Maßgebend ist der Grundsatz, dass neben der institutionellen Förderung einiger Verbände, Vereine und Initiativen mit diesen Zuschüssen die konkrete Arbeit unterstützt wird.
In Seminaren, Fahrten, internationalen Begegnungen und in den Ausgaben für Gruppenarbeitsmaterial spiegelt sich das vielfältige Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Wiesbaden wieder. Zudem wird durch die Individualbeihilfe für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien einmal im Jahr die Möglichkeit geschaffen, an Gruppenfahrten teilzunehmen, die sonst für sie unerschwinglich wären.

Seit Sommer 2006 werden die Anträge auf Zuschüsse gemäß dieser Richtlinien nicht mehr von der Verwaltung des Jugendamtes bearbeitet, sondern im Auftrag der Stadt, von der Geschäftsstelle des SJR in Person von Stephanie Schmitt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.