Eine fachliche Notwendigkeit stellt die Vernetzung mit den regionalen und überregionalen Jugendringen in Deutschland dar. Diese Kooperationen stellen in einem föderativen Staat einen Baustein der Auseinandersetzung und Reflektion dar, der angesichts von Herausforderungen für die kommunale, ehrenamtliche Jugendarbeit vor Ort nicht gering geschätzt werden darf. Dies wurde in den letzten Jahren  neben Gesetzesänderungen, wie z.B. das Bundeskinderschutzgesetz [LINK], auch durch inhaltliche Schwerpunktthemen wie die Arbeit mit minderjährigen Geflüchteten und viele andere Herausforderungen deutlich.

AG Großstadtjugendringe

Die Arbeitsgemeinschaft der Großstadtjugendringe versteht sich als Pendant des Deutschen Städtetages. Zielsetzung dieser Arbeitsgemeinschaft ist es, jugendrelevante Themen zu reflektieren und den Politikern*innen der Kommunen zu Themen einen Input zu liefern. Die Arbeitsgruppe trifft sich nun schon seit über 30 Jahren zu einer Tagung im Frühjahr. Dabei rotiert die Ausrichtung der Tagung unter den AG-Mitgliedern.  Für die pädagogischen Mitarbeiter*innen des SJR-Teams sowie für Interessierte aus dem Vorstand ist die jährliche Tagung ein wichtiger Baustein der Vernetzung mit anderen Jugendringen aus Deutschland. Denn neben der Bearbeitung eines speziellen Themas führen wir unzählige Gespräche zu anderen aktuellen Themen der Jugendverbandsarbeit und ihre Auswirkungen auf die Jugendleiter*innen und die Situation in den Kommunen.
Weitere Informationen: www.jugendring.de

Der hessische Jugendring

Der hessische Jugendring [HJR], die Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendverbände und ist für viele überregionale Themen ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es z.B. um Gesetzesänderungen und konkrete Umsetzungsstrategien von Themen auf Landesebene geht.
Der HJR ist darüber hinaus verantwortlich für die Organisationen der Jugendsammelwoche, interessanter Fachtage und informative Publikationen zu vielen verschiedenen Themen der Jugendverbandsarbeit und damit für die Stadt- und Kreisjugendringe in Hessen ein wichtiger Partner.
Alle Details gibt es unter www.hessischer-jugendring.de

Regionaltreffen der Jugendringe im Rhein-Main-Gebiet

Neben der Arbeitsgemeinschaft der Großstadtjugendringe tauschen sich die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen regelmäßig mit den Kolleg*innen im Rhein-Main-Gebiet aus. Zweimal jährlich treffen sich die Stadt- und Kreisjugendringe aus Offenbach, dem Main-Taunus-Kreis, Darmstadt, Kassel, Frankfurt am Main, Mainz und Wiesbaden, um sich über die aktuellen Themen ihrer jeweiligen Kreis- und Stadtjugendringe auszutauschen. Begleitet werden sie von Mitarbeiter*innen des Hessischen Jugendrings. Ziel der Vernetzung ist es, die verschiedenen Herangehensweisen an Themen sowie Haltungen zu gesellschaftspolitischen Entwicklungen zu vergleichen, das Management von Ehrenamtlichkeit zu verbessern sowie praktische Unterstützung zu bieten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok