Das themenbezogene Engagement des SJR ist so vielfältig wie seine Verbände.
Die Mitgliedsverbände sowie der SJR selbst, sind Teil des Gemeinwesens der Stadt Wiesbaden.
Dadurch entstehen viele Berührungspunkte mit anderen Einrichtungen, Behörden, Ämtern und [freien] Trägern der Jugendhilfe.
Um die bestehenden Beziehungen zu festigen und zu entwickeln, sowie themenbezogen Partner zu finden, ist es Aufgabe und Ziel des Stadtjugendrings sich in die Stadt hinein zu vernetzen.  Aus diesem Grund arbeitet der SJR zurzeit in fünf Arbeitskreisen bzw. Bündnissen mit. Diese dienen dem fachlichen Austausch, der inhaltlichen Arbeit in Netzwerken, sowie der Bündelung von Ressourcen.
Wir haben die Darstellung unserer Arbeit in Bündnissen und Arbeitskreisen entsprechend der Schwerpunkte aufgeteilt. Somit fallen drei Bündnisse in das Referat Netzwerk und zwei in das Referat Politische Interessenvertretung.

Bündnis für Demokratie

Anschließend an den Naziaufmarsch im Mai 2010 in Wiesbaden-Erbenheim gründete sich das Bündnis für Demokratie. Angeführt von unserem Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller ist das Ziel des Bündnisses ähnlich wie das des Bündnisses gegen Rechts, sich entschieden gegen Extremismus zu stellen. Ein Zitat aus dem Leitbild: „Wir sind Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland. Wir leben damit in einer freiheitlich-demokratisch verfassten, weltoffenen und von wechselseitiger Toleranz der hier beheimateten Menschen und ihrer Kulturen geprägten Gesellschaft. Wir wissen, dass dies alles keine Selbstverständlichkeiten sind und uns allein deshalb schon eine besondere Verantwortung für die Bewahrung und Entfaltung unserer Demokratie zukommt.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok